Die Motivation der Menschen, die in dieser Gemeinschaft dabei sind  

und was dabei für dich interessant ist! 

Wer sind wir?

 Aus einer Handvoll Expert:innen von ganz unterschiedlichen Disziplinen, welche seit Anfang 2020 die Idee von einer ökologischen tiny house-Gemeinschaft haben, hat sich 
im November 2021 der Verein tinyways e.V. gegründet. 
Details findet ihr in unserer Vereinssatzung. 



Was wollen wir?
Unsere Suche nach geeigneten Grundstücken für KleinWohnFormen beinhaltet auch Beratung für interessierte Menschen & Kommunen rund um die Themen: 
Baurecht, Anforderungen an Natur-, Umwelt- und Landschaftspflege, Umgang mit Politik und Verwaltung, Planung und Bau von und tiny house Technik.

Auch das soziale Leben in Gemeinschaften und sinnstiftende Projekte (wie z.B. Permakultur Gärten) innerhalb von tiny house Dörfern und der umliegenden Nachbarschaft sind uns wichtig.

Ansprechpartner:Innen im Verein

hier in alphabetischer Reihenfolge, wenn Du nicht weisst, wen Du anschreiben kannst mit Deiner Frage, nimm die oder den, welche(r) Dir spontan am sympathischsten ist...

Axel

vorstand@tinyways.de

Landwirtschaftsmeister, Dipl. Ing. Agrar

Unternehmer & Investor für TH-Communities

Als Mitgründer der GemüseKoop Köln - solidarische Landwirtschaft - interessiert an und engagiert in neuen Lebensformen und alternativen Lebensentwürfen.

Heide

info@tinyways.de 
Impulsgeberin, Macherin, Podcasterin, Rednerin:.
Mit einer Liebe für Pommes, Champagner und Vanlife:
„Klein und nachhaltig zu wohnen bedeutet nicht, auf Qualität und Luxus zu verzichten!"

Jo    

projekte@tinyways.de 

Wenn ich mir als Projektenwickler die Veränderungen der letzten 20 Jahre beim Wohnungsbaus ansehe - in Bezug auf Ökologie, Zusammenleben, Arbeiten, Wohnen und Bauen - muss es zwingend eine Veränderung oder Weiterentwicklung geben.
Für manche Menschen ist das Tiny House die Lösung, für andere eine Inspiration, neue Denkansätze weiter zu entwickeln.

Laura    

projekte@tinyways.de 

Ich bin Bauzeichnerin in einem Architekturbüro und habe fast täglich die "klassischen Wohnformen" auf meinem Tisch liegen. Auf Grund aktueller Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt bin ich ganz stark dafür, auch alternative & nachhaltige Kleinwohnformen voranzubringen und weiterzuentwickeln.

Raimund

technik@tinyways.de

Promovierter Chemiker, 18 Jahre Software Entwicklung.

Ich lebe seit Mitte 2019 im eigenen Tiny und schätze die damit verbundene sinnliche und kognitive Wahrnehmung natürlicher Kreisläufe. Sie schärft mein Bewusstsein für unsere Naturverbundenheit und vermittelt ein Gespür für die komplexen Zusammenhänge auf unserem Planeten.

Reinhard 

vorstand@tinyways.de

Tiny House Enthusiast, Messebauer, Tiny House Builder
Kein Redenschwinger - eher ein Anpacker.
Viel Erfahrung gepaart mit dem Wunsch, Dinge zu verbessern.

Susanne

info@tinyways.de 
Ich mag ein bewusstes, minimalistisches, qualitativ hochwertiges Leben ohne unnötigen Ballast, dafür mit viel Platz für die Seele. 

In Bezug auf „kleineWohnFormen“ bin ich Autorin, Bloggerin, Podcasterin und (Vortrags-)Reisende.

Der Satz von Martin Heidegger: „Höher als die Gegenwart steht die Möglichkeit“ motiviert mich, den Weg eines anderen Wohnens und nachhaltigen Lebens mit tinyways zu gehen und immer mehr Menschen von dieser Idee zu begeistern.

Alexandra †

Unser Gründungsmitglied Alexandra ist nach kurzer, schwerer Krankheit im August 2022 verstorben. 
Wir werden Dich vermissen.

[ Die Symbiose von Wohnen im eigenen Minihaus in einer bewusst gewählten Nachbarschaft mit anderen tiny house Liebhabern ist eine nachhaltige, zukunftsweisende Idee. Es fördert den sozialen Zusammenhalt, reduziert Lebenshaltungskosten und bietet mehr Zeit für Herzensprojekte.

Als Familientherapeutin und Dipl. Sozialpädagogin ist es mein Anliegen, Teil der Veränderung zu sein, welche ich mir in der Gesellschaft wünsche. ]

"Was ihr wollt"

Wir möchten hier mit dem wichtigsten starten, den th-Interesset:innen, später schreiben wir ein wenig zu uns.
Vorab haben wir uns die Frage gestellt, wer bist du? Denn bei allem was wir tun, geht es um den Menschen, Fauna und Flora  - Ökologie und Biodiversität - ohne die wir tatsächlich nicht überleben können.

Diese Frage hat uns alle in unseren ureigenen Fachbereichen interessiert und beschäftigt und uns dann zusammengeführt.

Ein Sprichwort sagt:" Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten." Sofern du Rückmeldungen, Fragen oder Ideen hast, komm auf eine unserer Plattformen und bring dich ein!

 Sustainable Development Goals, SDGs 

Jeder fängt irgendwann einmal an - und die Frage ist erlaubt - warum jetzt? Die Antwort ist einfach - es gibt soviel zu tun, dass es nicht genug Akteure geben kann.  Wir haben mit unserer interdiziplinären Gruppe jetzt einen Weg gesehen, unser Wissen mit eurem zu verbinden. Aus einer gemeinsamen Vision werden wir zusammen Schritt für Schritt etwas Neues erschaffen.
Komm, bring dich ein. Dein Alter ist irrelevant - sei tolerant und offen für neue & alte (wiederentdeckte) Ideen!

Bei allem, was wir entwickeln, werden wir uns an der Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der vereinten Nationen orientieren!